Historie

Willkommen beim Fachverband Sportschießen Rheinland

Im Jahre 1949 wurde im Stadttheater Koblenz der Sportbund Rheinland e. V. gegründet. Er ist zusammen mit den Sportbünden Rheinhessen und Pfalz zusammengeschlossen im Landessportbund Rheinland-Pfalz e. V. und bildet als Organisationsstruktur die überfachliche Verwaltungsebene für den Sport in Rheinland-Pfalz.
Damit die schießsporttreibenden Vereine im Rheinland auch in den Genuß der öffentlichen Sportförderung kommen konnten, gründete sich in den Folgejahren als fachliche Verwaltungseinheit der Fachverband Sportschießen Rheinland im Sportbund Rheinland, wurde dessen Mitglied und ist am 14.06.2010 erstmals als e. V. in das Vereinsregister eingetragen worden. Wir vertreten unsere Vereine im Hauptausschuss des Sportbundes Rheinland als stimmberechtigtes Mitglied und als Delegierter beim Landessportbund Rheinland Pfalz. Wir sind von der Körperschaftssteuer befreit. Die Mitgliederversammlung hat am 19.03.2011 eine komplette Neufassung der Satzung beschlossen in der u. a. auch die jetzige Namensgebung beschlossen wurde. Alle Vorstandsmitglieder stellen ihre Zeit und ihr Wissen ehrenamtlich zur Verfügung. Hauptamtliches Personal wird nicht beschäftigt.
Unsere Mitglieder sind eingetragene Schützenvereine in ihrer Gesamtheit und schießsporttreibende Abteilungen von eingetragenen Sportgemeinschaften, deren Gemeinnützigkeit anerkannt ist und die auf dem Gebiet des Sportbundes Rheinland beheimatet sind. Sie müssen Mitglied im Sportbund Rheinland sein. Damit soll sichergestellt werden, dass die öffentlichen Sportfördergelder, die aus Steuergeldern des Landes Rheinland-Pfalz aufgebracht werden und über den Landessportbund und den Sportbund Rheinland dem Fachverband über die sogenannte „Pro-Kopf-Zuweisung“ alljährlich zugewiesen wird, ausschließlich nur für seine Mitgliedsvereine in Rheinland Pfalz verwendet werden.
Die Mittelverteilung erfolgt gerecht, transparent und sinnvoll. Hierüber geben wir nicht nur in der jährlichen Mitgliederversammlung Rechenschaft, sondern erstellen auch einen alljährlich zu beschließenden Haushalt.
Zum heutigen Zeitpunkt zählen wir 237 Vereine bzw. Abteilungen von Mehrspartenvereinen mit insgesamt 21.971 Einzelpersonen zu unseren Mitgliedern. Mit diesem Mitgliederbestand sind wir der sechs-stärkste Fachverband von insgesamt 62 Fachverbänden im Sportbund Rheinland. Wir fördern unsere Mitgliedsvereine auf Antrag, gemäß der durch die Mitgliederversammlung beschlossenen Förderrichtlinien, wobei die Schwerpunkte der Förderung der Leistungssport und die Jugendarbeit bilden.
Bis zum Jahre 2015 beteiligte sich unser Fachverband mit 42,5% an den Gesamtkosten der D-Kader Finanzierung am Landesleistungszentrum Rheinland-Pfalz in Bad Kreuznach. Auf regionaler Ebene finanzieren wir z. Zt. 79 Regionalgruppen und E-Kader Lehrgänge, die von sieben Trainerinnen und Trainern betreut werden mit dem Ziel, die Jugendlichen durch kontinuierliche Aufbauarbeit an die D-Kader heranzuführen. Dabei legen wir Wert auf eine gute Aus- und Fortbildung der lizensierten Trainerinnen und Trainer, die wir dabei natürlich durch Übernahme etwaiger Lehrgangsgebüren oder anderweitiger Kosten finanziell entlasten. Da das Waffengesetz spezielle Voraussetzungen für das Training mit Kindern und Jugendlichen vorschreibt ist es uns ein besonderes Anliegen, das sich möglichst in allen unseren Mitgliedsvereinen engagierte Schützinnen und Schützen mit Jugendbasislizenz dieser jungen Personengruppe widmen. Für deren Ausbildung übernimmt unser Fachverband ebenfalls die Lehrgangsgebühren. Wir wollen Kinder und Jugendliche möglichst in jungen Jahren an den Schiesssport heranführenund legen hierbei besonderen Wert auf den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit den Sportgeräten.. Aus diesem Grund unterstützen wir seit dem Jahre 2017 die Vereine beim Kauf von Lasertrainingssystemen, die speziell für unsere „Kleinsten“ zum Einsatz kommen sollen.